Mähdrusch

Schon einige Tage vor Erntebeginn ist unser geschultes Dreschteam intensiv mit der Wartung der Maschinen beschäftigt. Es werden Einstellarbeiten getätigt, Funktionsprüfungen der gesamten Maschine sowie vorhandener Überwachungseinrichtungen durchgeführt und gegebenenfalls nochmal letze Hand angelegt, um von Anfang an bestes Druschwetter nutzen zu können. Dann starten unsere 6 Mähdrescher mit 6-Schüttler-Technik in die Ernte von Gerste, Raps, Roggen, Erbsen, Triticale, Weizen und Bohnen.

Für Betriebe mit Minimalbodenbearbeitung oder extremen Bodenverhältnissen rüsten wir eine Maschine mit Zwillingsreifen aus.

Der größte Teil unserer Drescher arbeitet mit einem aktiven Hangausgleich,sprich der ganze Drescher stellt sich am Hang in die Waagerechte und sorgt so für beste Druschergebnisse.Desweiteren werden sie zum Rapsdrusch mit Rapstischen versehen.

Weitere funktionen wie Schneidwerksautomatik und Verlustermittlung sind standard und ermöglichen es uns, stets eine saubere Druschquallität zu bieten.